Datum
26.04.2016
Titel
Bundesverband Pflegemanagement setzt politisches Signal für die bundesweite Errichtung von Pflegekammern!
Untertitel
Bundesvorstand, Landesgruppenvorsitzende und Geschäftsführung des Bundesverbands Pflegemanagement beantragen freiwillige Mitgliedschaft in der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz.
Text
Die erste Pflegekammer in Deutschland wurde am 1. Januar 2016 in Rheinland-Pfalz gegründet. Gemäß § 3 Abs. 4 der Satzung können Angehörige der Pflegeberufe, die nicht in Rheinland-Pfalz tätig sind, freiwillige Mitglieder in der Landespflegkammer werden. Sie profitieren vom Informationsangebot sowie den Beratungsleistungen der Landespflegekammer und fallen nicht unter das Kammerrecht.
 
Ein klares Zeichen setzten die Meinungsführer des Bundesverbands Pflegemanagement im Rahmen der diesjährigen Vorständekonferenz vom 22.- 23. April 2016 und traten der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz bei. Damit sprachen sie sich klar für die Pflegekammer aus und wollen ihren Einfluss  für eine zeitnahe Etablierung von weiteren Landespflegekammern stärken.
 
„Über diesen von meinem Verband gesetzten Impuls  freue ich mich sehr im Interesse der Weiterentwicklung der ersten Pflegekammer und natürlich auch darüber, dass wir in Rheinland-Pfalz davon profitieren dürfen“, kommentierte der erste Pflegekammerpräsident Dr. Markus Mai den spontanen Entschluss der Vorstandskollegen auf Bundes- und Landesebene. Dr. Mai selbst ist der amtierende Vorsitzende der Landesgruppe Rheinland-Pfalz.
 
„Wir freuen uns sehr, mit diesem bedeutungsvollen Ereignis ein strategisches Zeichen gesetzt zu haben. Wir sind stolz darauf, mit Herrn Dr. Markus Mai ein absolutes Vorbild als ersten Pflegekammerpräsidenten gefunden zu haben“, ergänzte Peter Bechtel, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands Pflegemanagement.

Weitere Informationen unter www.100prozent-pflegekammer.de

Bild
Foto zu PM Bundesverband Pflegemanagement 160426 out